Kontrollen in Raum Freiburg

Zu viel Holz: Polizei stoppt überladene Transporter und lässt einen Teil der Stämme abladen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 07. März 2018 um 17:37 Uhr

Denzlingen

Zu viel Holz geladen hatten drei Transporter, auf die am Mittwoch Beamte der Verkehrspolizei bei Freiburg, Gundelfingen und Denzlingen stießen – die Fahrzeuge waren laut Polizei deutlich überladen.

Der erste Transport fiel gegen 5 Uhr auf der B 294 bei Denzlingen auf. Der 42-jährige Fahrer hatte sein mit Nadelholz beladenes Fahrzeug um 31 Prozent überladen. Er musste einen Teil abladen. Ihn erwartet ein Bußgeld von 380 Euro sowie 25 Euro Verwaltungsgebühr. Dazu gibt es einen Punkt in Flensburg. Um 5.20 Uhr wurde ein anderer Holztransporter auf der B 3 bei Gundelfingen überprüft. Das zulässige Gesamtgewicht war um 30 Prozent überschritten. Der 24-jährige Fahrer hatte Fichtenholz geladen, auch er musste einen Teil davon abladen und Strafe zahlen. Der dritte Langholz-Transporter wurde um 7.10 Uhr auf der A 5 bei Freiburg ausgemacht. Er war um mehr als 25 Prozent überladen. Den 42-jährigen Fahrer und Fahrzeughalter erwartet ein Bußgeld von 425 Euro – plus 25 Euro Verwaltungsgebühr und ein Punkt. Auch er musste einen Teil der Stämme abladen.

Geprüft wird nach Polizeiangaben nun, ob potenzielle Gewinne, die durch das Überladen erzielt werden könnten, in diesen Fällen eingezogen werden.