76 Minuten in Unterzahl

Peter Cleiß

Von Peter Cleiß

Di, 09. Februar 2021

Fussball International

Fußball-Erstligist Straßburg verliert bei Favorit Lyon mit 0:3.

Es war die erwartet schwere Aufgabe für Racing Straßburg: Der französische Fußball-Erstligist verlor beim Tabellenzweiten Olympique Lyon mit 0:3 und rutschte um einen Rang auf Platz 16 ab. Knackpunkt aus Gäste-Sicht war der Platzverweis gegen Spielmacher Adrien Thomasson, der sich nach einer Verwarnung nicht beherrschte und schon nach 14 Minuten Gelb-Rot sah. "Ich hätte gern gesehen, wie das Spiel mit Elf gegen Elf gelaufen wäre. Ich will nicht sagen, dass wir gewonnen hätten, aber der frühe Platzverweis hat uns sehr getroffen", so Racing-Trainer Thierry Laurey, der sein Team für die Leistung in 76 Minuten Unterzahl lobte: "Die Jungs haben gekämpft und Charakter bewiesen."

Lyon agierte von Beginn an mit hohem Tempo und viel Aggressivität. In Überzahl profitierte Memphis Depay von einem Straßburger Abwehrfehler (1:0/20.) und auch beim 0:2 durch Karl Toko Ekambi stand die Racing-Defensive nicht kompakt (30.). Für den 3:0-Endstand sorgte wiederum Depay, der niederländische Nationalspieler zirkelte einen Freistoß aus rund 20 Metern ins linke Eck (68.).

Tore: 1:0 Depay (20.), 2:0 Toko Ekambi (30.), 3:0 Depay (68.). Gelb-Rot: Thomasson (14.).