Gute Geschäfte mit Vitaminen

DSM will Kapazitäten im Dreiländereck ausbauen

Michael Baas

Von Michael Baas

Mi, 29. August 2018 um 19:34 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Vitamine, Carotinoide, Nahrungsergänzungsmittel und ungesättigte Fettsäuren sind gefragt. Davon profitieren die Standorte von DSM im Dreiländereck.

Vitamine, Carotinoide, Nahrungsergänzungsmittel und ungesättigte Fettsäuren sind gefragt. Der Bedarf steigt weltweit – nicht zuletzt infolge der wachsenden und alternden Weltbevölkerung. Der holländische DSM Konzern hat diese Produkte unter dem Begriff Nutrition gebündelt und will das Geschäft nun ausbauen. Michael Baas hat bei Christoph Goppelsroeder, Chef der Nutritional Products und Mitglied des DSM-Vorstands, nachgefragt.


BZ: Herr Goppelsroeder, DSM will sich künftig noch mehr auf sein Nutrition-Geschäft konzentrieren. Welche Überlegung steckt hinter diesen Plänen?
Goppelsroeder: Grundsätzlich entwickelt sich das Geschäft entlang des Makrotrends zu Ernährung und Gesundheit weltweit gut. Ein weiterer Faktor ist, dass die Integration der Akquisitionen, die wir vor etwa fünf Jahren gemacht haben, abgeschlossen ist und dem Geschäft zusätzlichen Schub verliehen hat. Insofern sind wir bereit für mehr.
BZ: Im Juni kündigte DSM-Chef Feike Sijbesma für das Nutrition-Geschäft Zukäufe im Volumen von zwei und mehr Milliarden Euro an. Geht es um den Ausbau von Kapazitäten oder um neue Geschäfte?
Goppelsroeder: Man muss da differenzieren. Herr Sijbesma hat von unserer Kriegskasse gesprochen, die mit etwa drei Milliarden Euro gefüllt ist. Diese drei Milliarden werden wir in Zukäufe von Drittfirmen investieren. Dazu kommen weitere rund 600 Millionen Euro, die DSM Jahr für Jahr in den Ausbau und die Modernisierung bestehender Anlagen investiert. Davon fließen etwa 400 Millionen in das Nutrition-Geschäft. Da bauen wir praktisch an allen Standorten Kapazitäten aus, übrigens auch hier im Raum Basel. Bei ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ