Gletscherblitz, River Splash [ANZEIGE]

Achterbahnen fahren

Lorenz Bockisch

Von Lorenz Bockisch

Di, 03. April 2012 um 17:51 Uhr

Mehrere Fahrgeschäfte können einem hier den Adrenalinspiegel in die Höhe treiben. Zwar gibt es keine Riesen-Loopings, aber fahren kann man bei jedem Wetter – und nass werden auch.

Für jedes Wetter geeignet sind der "Gletscherblitz" und der "Space Runner", da beide Bahnen in einem Haus velaufen. Die Achterbahn "Gletscherblitz" rast durch ein Labyrinth voller Eis, vorbei an Yeti und Co. Dabei geht es in dem kleinen Zug mit mehreren Waggons ziemlich rund, auf und ab. Jede Fahrt geht über drei Runden, und wer dann noch nicht genug hat, kann mit dem Eintrittsbändchen am Handgelenk gleich noch mal fahren. Insgesamt sind damit 1000 Fahrten in allen Attraktionen möglich – das hat aber bisher noch niemand an einem Tag geschafft.
Wer Abwechslung will: Die gibt es schon im gleichen Haus. Neben dem "Gletscherblitz" stehen die "Space Runner" bereit: Eine Mischung aus Rodelbahn und Achterbahn und das ganze zum Selbststeuern. Die Wagen für eine oder "eineinhalb" Personen sind elektrisch angetrieben. Die Steuerhebel nach vorn gedrückt und ab geht die Post. Im gleichen Gebäude wie der "Gletscherblitz" rast der Schlitten durch steile Kurven und Tunnel durch die Eislandschaft. Was man sich beim ersten Mal vielleicht noch nicht traut, ist aber ohne Probleme möglich: Vollgas die ganze Strecke! Am Ende wird man automatisch und sicher abgebremst.

Die neueste Attraktion unter den Fahrgeschäften ist der "River Splash". Gleich neben der Talstation des Sessellifts kann man zusteigen. Auf einem großen runden Luftreifen sitzen bis zu acht Fahrgäste im Kreis. Nun ist festhalten angesagt, denn schon der Lift, der die großen Ringe nach oben befördert, geht ziemlich rasant zur Sache. Oben rutscht das runde Gefährt dann langsam in die Wasserbahn. In Spiralen geht es spritzend wieder hinab, dabei dreht sich das Vehikel immer schneller. Unten angekommen denkt man vielleicht schon, es sei vorbei – doch Achtung: Kurz vor dem Ausstieg wartet noch ein Knalleffekt auf den arglosen "River Splash"-Fahrer!

Anzeigen-Dossier Steinwasen-Park: zurück zur Übersichtsseite