Europa-Park Dinner-Show 2019

Achterbahnfahren in der Zukunft: Eurosat Coastiality

Mi, 04. September 2019 um 13:57 Uhr

Anzeige Herzklopfen, schwitzende Hände und ganz viel Adrenalin im Körper: Achterbahnfahren ist Nervenkitzel im besten Sinne. Der Europa-Park hat dieses Erlebnis mit Eurosat Coastiality weiter verbessert.

Die silberne Eurosat-Kugel ist eines der Wahrzeichen des Europa-Park in Rust. Schon seit 1989 steht sie im Themengebiet Frankreich und hat unzählige Fans. Nach all den Jahren war es jedoch irgendwann Zeit für ein Update des Fahrgeschäfts und so bekam die Kugel ein völlig neues Innenleben. Als "Can Can Coaster" verzaubert die Achterbahn jetzt die Besucher, die direkt ins Pariser Künstlerviertel Montmartre entführt werden.

Wer noch ein wenig an dem alten Weltraumthema hängt und sich auf ein völlig neues Abenteuer einlassen will, für den gibt es mit Eurosat Coastiality jetzt die Möglichkeit für ein einzigartiges Achterbahnerlebnis. Basierend auf Luc Bessons Kino-Hit "Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten" können Besucher hier in eine virtuelle Zukunftsvision eintauchen.

Über einen separaten Bahnhof mit Verschiebegleis und separaten Zügen innerhalb der Eurosat-Kugel läuft die Attraktion auf derselben Streckenführung wie der Can Can Coaster. Die Besucher ziehen das VR-Headset – eine Art Brille, mit der sich eine virtuelle Realität direkt vor den eigenen Augen erleben lässt – schon vor der Fahrt in einem Pre-Show-Raum auf. Danach geht es mit den aufgesetzten VR-Headsets über den Bahnhof zum Zug. Sobald alle Besucher eingestiegen sind, folgt die eigentliche VR-Fahrt auf der Achterbahn.

Die weltweit einzigartige Innovation wurde vor kurzem von Parkscout Publikumsaward sowie von den HALO Awards und dem Deutschen Digital Award ausgezeichnet. Wer bislang noch nicht in den Geschmack dieses besonderen Erlebnisses gekommen ist, sollte sich eine Fahrt auf keinen Fall entgehen lassen.
Neugierig geworden? Mehr Informationen zu Eurosat Coastiality gibt es hier.