"Für Kinder hat diese Art von Schule etwas Heimeliges"

Verena Wehrle

Von Verena Wehrle

Mi, 25. April 2018

Aitern

BZ-INTERVIEW mit Schulleiterin Julia Beyer über die Besonderheiten, die Vorzüge und die Zukunftsaussichten des Bildungshauses 3-10 in Aitern.

AITERN. Seit diesem Schuljahr leitet Julia Beyer das Bildungshaus 3-10 kommissarisch. In einem Bildungshaus besuchen Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren Kindergarten und die Grundschule. Verena Wehrle fragte Beyer nach der Zukunft der Einrichtung.

BZ: Wo gibt es Berührungspunkte bei Kindergarten und Grundschule?

Beyer: Montagmorgens haben wir den gemeinsamen Morgenkreis, freitags den gemeinsamen Abschlusskreis. Einmal in der Woche liest ein Schulkind im Kindergarten vor. Wir haben gemeinsame Projekttage wie in diesem Schuljahr die Oster-Olympiade und feiern die Feste gemeinsam wie St. Martin, Nikolaus oder unser Frühlingsfest, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ