Aktiv für Familien

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 24. Juli 2021

Waldkirch

Kinderschutzbund qualifiziert Tagespflegepersonen und stellt Schulstarterpakete zusammen.

(BZ). Beim Kinderschutzbund in Waldkirch wurden neue Tagespflegepersonen qualifiziert, und zwar zwölf aus dem gesamten Landkreis. Wie der Verein mitteilt, haben sie zunächst alle einen Basiskurs mit 30 Unterrichtseinheiten absolviert und bereits mit der Betreuung von Tageskindern gestartet, ehe sie praxisbegleitend einen Aufbaukurs mit 130 Unterrichtseinheiten besuchten.
Ab sofort erhalten diese Tagesmütter und auch zwei Tagesväter eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt, die für fünf Jahre gültig sein wird.

Die zuständigen Vereine, Kinderschutzbund Waldkirch, Kinderschutzbund Emmendingen und der Tagesmütterverein Denzlingen, freuen sich über die neuen Tagespflegepersonen für ihre jeweiligen Gemeinden. Um der Nachfrage der Eltern nach einer Kinderbetreuung nachzukommen, biete die Kindertagespflege eine wichtige Alternative zur Betreuung in Einrichtungen. Gerade für unter Dreijährige sei die familiäre Betreuung bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater eine gute Möglichkeit, mit anderen Kindern in Kontakt zu treten.

Ebenfalls aktiv waren der Kinderschutzbund Waldkirch und Emmendingen zusammen mit dem Tafelladen in Sachen Schulanfängern. Dank Firmen- und Privatspenden, allen voran die Schreibwarenhandlung Augustiniok, konnten wieder Schulstarterpakete mit wichtigen Utensilien für den Schulanfang gepackt und über die Kindergärten an bedürftige Familien weitergegeben werden. Diese Aktion fand bereits zum neunten Mal statt. Für das Stadtgebiet Waldkirch wurden 24 Schulstartertüten zusammengestellt, für Emmendingen zwölf.