"Strukturwandel ist Riesenchance"

skk

Von skk

Fr, 10. August 2018

Kreis Waldshut

BZ-INTERVIEWmit Stefan Kaiser, Bürgermeister von Albbruck, zur Zukunft des Ortes nach dem Abriss der Papierfabrik.

ALBBRUCK. Großes steht dem Kernort Albbruck mit der Überplanung des ehemaligen Papierfabrik-Areals (PFA) bevor. Rafael Herrmann fragte Bürgermeister Stefan Kaiser, wie die Zukunft des Areals aussehen könnte. Bürgermeister Kaiser kündigt Visionäres und Spektakuläres an, wie etwa die geplante Albsteig-Route auf der Trasse des einstigen PFA-Werkskanals in der Albschlucht.

BZ: Herr Kaiser, 142 Jahre lang hat die Papierfabrik dem Ort Albbruck den Stempel aufgedrückt. Jetzt ist das Werk Geschichte, und die Abriss-Bagger machen tabula rasa. Was ist heute das identitätstiftende Merkmal für Albbruck?
Kaiser: Das ist eine gute Frage, nachdem die Albtalstraße wegen der Sperrung derzeit ja auch entfällt. Das Aus für die Papierfabrik war natürlich ein schwerer Schlag. Aber ich denke, es ist auch eine Riesenchance, die wir ergriffen haben. Wir befinden uns in einem Strukturwandel weg von eine Industrie-Gemeinde hin zu einer Wohngemeinde mit starkem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ