Prostitution

Anwalt wollte im Bordell nicht zahlen – Polizei findet Kokain bei ihm

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Do, 03. Juli 2014 um 00:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Der Anwalt hatte sich in einem Bordell in Freiburg geweigert, die Rechnung zu bezahlen.Der Türsteher des Etablissements hatte daraufhin die Polizei gerufen.

Ein Verfahren wegen Betrugs und Kokainbesitzes gegen einen Rechtsanwalt ist am Mittwochnachmittag von einem Strafrichter des Amtsgerichts gegen Zahlung einer Geldauflage von 2000 Euro eingestellt worden. Der Anwalt hatte sich in einem Bordell in Freiburg geweigert, die Rechnung zu bezahlen, der Türsteher des Etablissements hatte daraufhin die Polizei gerufen. Die fand bei dem Angeklagten Kokain.

Am 12. Februar hatte der Anwalt aus dem Raum Köln/Bonn an der Bar des Bordells zwei ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ