Kandidaten persönlich

Armin Schuster: Vom Deutschlehrer und Wolfgang Schäuble politisiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. August 2017 um 14:07 Uhr

Lörrach

Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Lörrach-Müllheim stehen der BZ Rede und Antwort. Armin Schuster tritt für die CDU an. Wie ist er zur Politik gekommen?

Armin Schuster (56) ist der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Lörrach-Müllheim und bewirbt sich zum dritten Mal um das Mandat. Der 56-jährige frühere Bundespolizist konnte sich – auch infolge der äußeren Entwicklungen – in der endenden Legislaturperiode als Sicherheitsexperte der Union profilieren und kommentierte auch zeitweisen die Grenzöffnungen schon früh kritisch. Er verzichtet einmal mehr auf eine Absicherung über die Landesliste.

Politik begeistert mich, weil ich ...
für die Menschen und unsere Region viel bewegen kann.

Politisiert hat mich...
ein Deutschlehrer, der mich als Schüler zu einem Vortrag des jungen Wolfgang Schäuble in der Stadthalle Kehl mitschleppte.

Es ist ein Vorurteil, dass Politiker...
ihre Versprechen nicht halten.

In den Bundestag will ich, weil...
Angela Merkel nicht auf meine kreative Unruhe verzichten sollte.

Wenn es nicht klappt, dann ...
öffnet sich im Leben immer eine neue Tür – momentan habe ich keinen Plan B.

Nennen Sie einen Grund, warum Wähler Sie wählen sollten:
Ich habe gezeigt, dass ich die gesteckten Ziele mit den regionalen Partnern erreiche, so wie bei der Rheintalbahn, der A 98 oder der Förderkulisse für die Höhenlandwirtschaft...

Die Bezahlung von Bundestagsabgeordneten halte ich für ...
ordentlich.

Mein wichtigstes Utensil im Wahlkampf ist das...
Smartphone.

Besonders gut an mir gefällt mir, ...
dass ich bereit bin, im Leben neue Wege zu gehen. Das hat mich an meinen Wohnort Haltingen und schließlich in die Politik geführt. Hier im Dreiländereck fühle ich mich zu Hause.

Frustrierend finde ich ...
die vielen negativen Vorurteile gegenüber Politikern.

Mein Lieblingsort im Wahlkreis ist ...
der Tüllinger Berg (Koordinaten: 47°35'49.8" N 7°38'28.5"E) mit Blicken ins Wiesental, Rheintal, nach Lörrach und Weil. Aufgrund der unterschiedlichen Perspektiven ist es mein Lieblingsplatz.

Ein Freund darf mich kritisieren, weil ...
ich es genau ohne diese Rückmeldungen als Politiker nicht geschafft hätte.

Mit einer Million Euro würde ich ...
Naturpark-Wirt im kleinen Wiesental werden.

Wenn ich noch einmal 20 Jahre alt wäre, würde ich...
weiter an meiner sportlichen Karriere arbeiten.

Die für mich wichtigste Erkenntnis des vergangenen Jahres war,...
dass man, wenn man trotz härtestem Gegenwind fest zu seinen Positionen steht, den Kurs verändern kann.

Ich starte in den Tag, in dem ich...
zunächst meine Frau begrüße – viel zu oft nur per Handy. Wenn es die Zeit erlaubt, jogge ich eine Runde. Dann lese ich bei Kaffee und Müsli die Regionalzeitungen.

Entspannen kann ich am besten ...
an einem schönen Sommerabend mit meiner Frau, den beiden Hunden, gutem Essen und einer Flasche Wein auf meiner Terrasse.

Ich will im Leben unbedingt noch...
einmal in den Bundestag gewählt werden.

Wenn ich mit einem Mitbewerber um das Direktmandat essen gehen muss, dann mit ...
Gerhard Zickenheiner im Naturparkhotel Waldfrieden in Herrenschwand. Diskutieren würde ich mit ihm über die schwierige Abwägung zwischen dem Bau von Windkraftanlagen und dem Landschaftsschutz.

Am 24. September werde ich ...
nach einem gemeinsamen Frühstück mit der Familie und dem Gottesdienst bei meinem Familienfest in Adelhausen den hoffentlich schönen Herbsttag genießen.

Mehr zum Thema:
  • Alle Fragebögen der Kandidaten im Wahlkreis Lörrach-Müllheim finden Sie unter mehr.bz/kandidaten17