Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst

Art Karlsruhe: Solider Mittelstand und ein einsamer Global Player

Dietrich Roeschmann

Von Dietrich Roeschmann

Do, 21. Februar 2019 um 20:00 Uhr

Kultur

BZ-Plus Auf der Art Karlsruhe trifft sich die Kunstwelt der Region – und ein Global Player der Szene. Eine Rundgang durch die größte süddeutsche Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst.

Wenn sich ein Großevent wie die Art Karlsruhe etabliert hat und keine großen Änderungen zu erwarten sind, mag man es fast für selbstverständlich halten, dass die Geschäftsleitung noch vor der Eröffnung eine positive Bilanz der kommenden Tage zieht. Da ist dann von 50 000 Gästen die Rede, die zur diesjährigen Ausgabe der größten Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst in Süddeutschland gekommen sein werden, und die Liste der aktuellen Pressebilder zeigt unter der Unterschrift "Fachkundiges Publikum, zahlreiche Verkäufe" ein Paar, das verpackte Kunst Richtung Ausgang trägt – es stammt jedoch von 2018.

Aber was soll’s: Ein bisschen Autosuggestion kann nicht schaden in einem Umfeld, das durch wachsende Krisenangst, die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche und steigende Mieten in den Innenstädten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ