Astrazeneca-Vakzin reduziert Risiko deutlich

dpa, nowa

Von dpa & Norbert Wallet

Di, 23. Februar 2021

Deutschland

(dpa/nowa). Schon die erste der zwei Impfungen mit dem Präparat von Astrazeneca kann einer vorläufigen Datenauswertung zufolge das Risiko eines Klinikaufenthalts wegen Covid-19 um bis zu 94 Prozent reduzieren. Das geht aus einer Analyse mehrerer schottischer Universitäten und der Gesundheitsbehörde Public Health Schottland hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Das Vakzin von Biontech und Pfizer reduziert das Risiko einer Hospitalisierung mit der ersten Dosis demnach um rund 85 Prozent. In Deutschland sprach sich der CDU-Gesundheitsexperte Michael Hennrich dafür aus, den Astrazeneca-Impfstoff ab dem 1. April allen Interessenten in Arztpraxen zu verimpfen.