Kommentar

Auch Politiker dürfen körperliche Schwächen zeigen – das ist mutig und menschlich

Frauke Wolter

Von Frauke Wolter

Fr, 12. Juli 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Stets hat die Kanzlerin jede Regung eisern unter Kontrolle – die wiederholten Zitteranfälle schockieren da umso mehr. Doch es ist endlich an der Zeit, dass Politiker sich auch als verletzlich zeigen dürfen.

Sie ist ausdauernd, sie ist diszipliniert. Sie kommt vier, fünf Tage ohne viel Schlaf aus ("Ich habe gewisse kamelartige Fähigkeiten", sagte sie mal in einem Interview), sie verhandelt 35 Stunden am Stück und reist durch drei Zeitzonen in einer Woche. Seit 2005 ist Angela Merkel Bundeskanzlerin – und so lange ist sie auch schon nahezu rund um die Uhr im Einsatz.

Und doch musste sie sich jetzt einfach einmal hinsetzen.

Angela Merkel hat die Nationalhymnen am Donnerstag beim Empfang der neuen dänischen Regierungschefin sitzend angehört. Das war ein Novum. Eine ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ