Mountainbike

Aufgeben ist für Adelheid Morath keine Option

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Mo, 22. Juni 2020 um 21:17 Uhr

Mountainbike

BZ-Plus Die Weltklasse-Mountainbikerin Adelheid Morath, aufgewachsen in St. Märgen, ist oft hingefallen und stets wieder aufgestanden – sie hat trotz aller Rückschläge noch immer Spaß am Radfahren.

"Motivationsprobleme habe ich keine", sagt Adelheid Morath, "ich versuche, das Beste aus der Situation zu machen". Viel Training, aber keine Wettkämpfe, die das Elixier jedes Profisportlers sind – so sehen die Corona-beeinflussten Wochen der Mountainbikerin aus. Doch von Überdruss keine Spur. "Ich habe nach wie vor Spaß am Radfahren und wir haben hier ja traumhafte Bedingungen. Wir haben das Paradies vor der Haustüre", sagt die 35-Jährige, die in St. Märgen aufgewachsen ist und in Stegen wohnt.

Zwei Wettkämpfe hat sie zu Beginn der Saison bestritten, beide in Südafrika. Bei einem Etappenrennen belegte sie mit ihrer südafrikanischen Trek-Teamkollegin Robyn de Groot den dritten Platz, ein Einzelrennen gewann Morath. Ihr erster Saisonhöhepunkt sollte das Cape Epic in Südafrika im März werden, das renommierteste MTB-Etappenrennen der Welt. Morath war gut in Form, zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung zogen die Organisatoren wegen der Corona-Krise jedoch die Reißleine und sagten die Veranstaltung ab. "Da bin ich erstmal in ein Loch gefallen, denn die Wochen und Monate davor war ich am Limit", erzählt Morath. Trainingslager, Prüfungen und Seminare im Studium zur Ernährungsberaterin hätten sich ständig abgewechselt, "ich war nur noch zum Packen zu Hause".

Extreme Ausschläge nach oben und unten
Es ist nicht das erste Loch, in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ