Ein "Ereignis von höchstem Range"

Volker Münch

Von Volker Münch

Fr, 16. Februar 2018

Auggen

Ab Aschermittwoch "schlawinert" die Auggener Schlawinergilde herum – Abends war sie in der Sonnenbergstube zur Proklamation.

AUGGEN. Tradition wird bei der Auggener Schlawinergilde ganz groß geschrieben: Bis heute gibt es bei der Proklamation "Härtöpfelsuppe" (für Zugezogene: Kartoffelsuppe) und Zwiebelewaie – übrigens nicht nur für die elf Schlawiner des Schlawinerrates, sondern auch für die heute große Schar an aktiven Hästrägern. Gewechselt hat nur das Lokal, in dem die Auggener Burefasnächtler zur Proklamation tagen.

Unvergessen ist die Initiative des längst verstorbenen Bürgermeisters und Ehrenbürgers Erich Läubin, der die Initialzündung zur Burefasnacht und zur Gründung der Schlawinergilde gab und in die Funktion des Oberschlawiners im ersten Jahr schlüpfte. Das war 1980. Seither haben sich die Schlawiner zu einer legendären Narrenschar entwickelt, die ab Aschermittwoch "herumschlawinert", Ortsprominente aufs Korn nimmt, mit dem berühmt-berüchtigten Ausschellen die neuesten Ereignisse im Dorf per Bekanntmachung ausruft und an den Schlawinerabenden Humor vom Feinsten mit einer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ