Ausgezeichneter Gospel-Rock

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 21. November 2020

Basel

Zeal & Ardor gewinnen Pop-Preis.

(sda/BZ). Die Basler Metal-Gospel-Formation Zeal & Ardor mit dem Musiker Manuel Gagnieux wurde am Donnerstag mit dem mit 20 000 Franken dotierten Basler Pop-Preis 2020 ausgezeichnet. Damit würdigte die Fachjury unter anderem die anhaltende internationale Strahlkraft der Band. Zeal & Ardor hatten den Preis bereits 2017 erhalten, mittlerweile spielten sie nach vielen Auftritten in Europa, den USA und Australien längst in einer eigenen Liga, heißt es in der Begründung. Mit dem Rocksound im Gewand von Gospel und Soul habe die Band einen unverwechselbaren Stil gefunden, der auch inhaltlich – etwa mit musikalischen Statements gegen Rassismus und Polizeigewalt – den Nerv der Zeit treffe.

900 Musikfans hatten mehr als 250 Namen in die Entscheidungsfindung eingebracht, teilte der Rockförderverein Basel (RFV) als Organisator mit. Unter den vier Nominierten befanden sich neben der ausgezeichneten Band mit Anna Rossinelli eine national populäre Protagonistin und zwei Electropop-Soundtüftler: Klaus Johann Grobe und Mehmet Aslan. Der seit 2009 verliehene Basler Pop-Preis zeichnet Bands sowie Musikerinnen und Musiker aus, die auf nationaler und internationaler Ebene herausragen und für die regionale Basler Popszene relevant sind.