Frankreich

Aufregung um die grandes vacances

Michael Neubauer

Von Michael Neubauer

Mi, 14. August 2013

Ausland

Der französische Erziehungsminister will die achtwöchigen Sommerferien kürzen und findet dabei die Zustimmung vieler Eltern.

Leere Städte, volle Strände. Die Franzosen sind in den Sommerferien. In Paris bekommt man endlich einmal einen Parkplatz. In manchen Orten sind viele Geschäfte über einen Monat geschlossen. Die grandes vacances dauern in Frankreich so lange, dass Schüler anderer EU-Staaten neidisch werden können: acht Wochen. Viele Franzosen fragen sich: Wie oft werden wir diesen großen Ferienblock noch erleben?

Für Aufregung sorgte ein Interview des sozialistischen Erziehungsministers Vincent Peillon im Februar. Sechs Wochen Sommerferien seien genug, sagte der Minister, der selbst eine Lehrerausbildung hat. Peillon hat gerade eine Schulreform durchgesetzt. Sie sieht unter anderem vor, dass ab dem kommenden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ