Papst Franziskus

"Engel der Armen": Mutter Teresa wird heiliggesprochen

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Sa, 03. September 2016 um 00:00 Uhr

Ausland

An diesem Sonntag erklärt Papst Franziskus Mutter Teresa zur Heiligen – für viele war sie es schon zu Lebzeiten. Unvergessen in der Region bleibt ihr Besuch beim Katholikentag 1978 in Freiburg.

Es ist perfekt, das Timing des Papstes. Als Höhepunkt seines "Jahres der Barmherzigkeit" spricht Franziskus am morgigen Sonntag jene Frau heilig, die als "Engel von Kalkutta" weltberühmt geworden ist: Mutter Teresa. Zum ersten Mal wird damit die höchste Ehrung der Kirche einem Menschen zuteil, der als wertvollste politische Auszeichnung schon zuvor den Friedensnobelpreis bekommen hat. Während viele sie schon zu Lebzeiten als Heilige verehrten, gingen andere mit ihr ins Gericht. Sie idealisiere die Armut, verherrliche den Schmerz, sei von einem fundamentalistischen Missionseifer. Für die Ursachen der Armut interessierte sie sich nach eigenem Bekunden nicht.

Dass UN-Generalsekretär Pérez de Cuéllar sie 1985 die "mächtigste Frau der Welt" nennen wird, ist der kleinen Anjezë Gonxha Bojaxhiu nicht in die Wiege gelegt, als sie am 26. August 1910 als Tochter albanisch-kosovarischer Eltern im damals osmanischen Üsküp, dem heute mazedonischen Skopje, zur Welt kommt. Schon als Kind will sie Nonne werden, mit 18 geht sie zu den Loreto-Schwestern; über Irland und Ceylon kommt sie ins britisch beherrschte Indien. Nach ihrem Gelübde wirkt sie, nun als Schwester Teresa, in Kalkutta als Lehrerin.
"Lächeln ist der Anfang der Liebe" Jesus selbst, so hat ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ