Eine Fatwa ist nicht unbedingt ein Todesurteil

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Fr, 14. Februar 2014

Ausland

Wie ein Fachbegriff des islamischen Rechts in der medialen Berichterstattung der späten 1980er Jahre umgedeutet wurde.

Es passiert selten, dass ein Fachbegriff der islamischen Theologie Einzug in den deutschen Sprachschatz findet. Und wenn doch, ist seine Deutung in der Öffentlichkeit oft mit vielen Ungenauigkeiten behaftet. So auch im Fall der Fatwa. Durch die Todesdrohung des iranischen Revolutionsführers Khomeini gegen Salman Rushdie wurde der Begriff umgedeutet und zum Sinnbild einer vermeintlichen Feindseligkeit des Islams gegenüber den Menschenrechten.

Khomeini war bereits zehn Jahre im Amt, als er 1989, kurz vor seinem Tod, eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ