Brüssel

EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Daniela Weingärtner und AFP

Von Daniela Weingärtner & AFP

Fr, 30. Januar 2015

Ausland

Griechenlands neue Regierung trägt Strafmaßnahmen gegen Russland nach Kompromiss mit.

BRÜSSEL. Die EU-Sanktionen gegen Russland werden bis September verlängert. Darauf einigten sich die EU-Außenminister am Donnerstag bei einem Sondertreffen in Brüssel. Befürchtungen, die neue griechische Regierung könnte entsprechende Beschlüsse blockieren, bestätigten sich nicht.

Bis zum nächsten regulären Treffen am 9. Februar soll die EU-Kommission weitere Personen nennen, die für den Konflikt unmittelbar verantwortlich gemacht werden und mit Einreise- und Kontensperren belegt werden sollen. Am 12. Februar werden die Regierungschefs auf ihrem Gipfel über verschärfte Wirtschaftssanktionen gegen Russland beraten. Am heutigen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ