Freut euch, ihr Toten

Klaus Zinser (Text und Fotos)

Von Klaus Zinser (Text und Fotos)

Sa, 29. Oktober 2011

Ausland

Nicht überall ist Allerheiligen ein stiller Tag: Auf den Friedhöfen von Lima tanzen und feiern die Menschen.

Der "Tag der Toten" erwacht mit seltsamen Geräuschen. Noch ist es dunkel auf dem Friedhof Virgen de Lourdes, doch ringsum knirschen Spatenhiebe im staubigen Wüstenboden. Löcher werden gegraben, aber niemand wird beerdigt. Jedes Jahr im Morgengrauen des 1. November wiederholt sich das Gleiche: Die Anwohner der tristen Siedlung Santa Maria, die auf den Hügeln südlich von Perus Hauptstadt Lima liegt, treffen die letzten Vorbereitungen für eine denkwürdige Invasion. Sie errichten Verkaufsstände und heben Plumpsklos aus, die sie mit schwarzen Plastikplanen umhüllen. Heute werden Tausende auf dem Gottesacker erwartet. El día de los muertos: Der Ansturm auf den angeblich zweitgrößten Friedhof der Welt kann beginnen...

Schon in aller Herrgottsfrühe strömen die Besucher durch den engen Eingang, stauen sich die so genannten Micros, die Kleinbusse von Lima. Die Verkaufsstände haben bereits geöffnet. Der Tag verheißt turbulent zu werden – ein Freudenfest aus Gebeten, Musik, Tanz und Trinkgelagen. So wird auf dem Friedhof am Rande von Villa María del Triunfo Allerheiligen (Todos los Santos) gefeiert. Eine betagte Señora, die das Grab ihrer Nichte besucht, formuliert es in ihrer blumigen Ausdrucksweise so: "Man sagt, wenn einer stirbt, kommt die Seele ins Feuer, wird von Mosquitos gequält. Aber wenn wir die Toten besuchen, beten und singen, beruhigen sie sich."

Aus der Ferne betrachtet, könnte man den Friedhof ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ