US-Außenminister

Geht er oder bleibt er? Druck auf Rex Tillerson wächst

Frank Herrmann

Von Frank Herrmann

Sa, 07. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Ausland

BZ-Plus US-Außenminister Tillerson gilt europäischen Politikern als Fels in der Brandung – doch Präsident Trump schätzt ihn wenig. Ist das das Vorspiel zur Entlassung?

Geht er oder bleibt er? Es ist schon bemerkenswert, mit wie vielen Komplimenten US-Außenminister Rex Tillerson im Ausland überhäuft wird. Zuhause aber wächst der Druck: Präsident Donald Trump hat den Minister mehrfach öffentlich brüskiert.

Wenn europäische Kollegen des amerikanischen Außenministers nach Washington kommen und nach Begegnungen im Außenministerium ein bisschen plaudern, klingt es, als stünde da ein Fels in der Brandung. Ein Stabilitätsfaktor im Gefüge einer chronisch instabilen Administration, stoisch und verlässlich, Mister Augenmaß, so hört es sich an. Das alles nützt dem früheren Ölmanager freilich nur ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ