Neue Konvention

Halbherziges Verbot von Streubomben

Andreas Zumach

Von Andreas Zumach

Sa, 31. Juli 2010 um 00:17 Uhr

Ausland

Streubomben sind tückische Waffen. Weil viele nicht explodieren, liegen sie noch jahrzehntelang als Blindgänger herum und gefährden die Zivilbevölkerung. Am Sonntag tritt die Konvention gegen Streubomben in Kraft.

Am Sonntag tritt die internationale Konvention über ein Verbot von Streubomben und -munition in Kraft. Doch die Umsetzung ihrer Bestimmungen ist gefährdet. Denn die Finanzmittel dafür wollen viele Regierungen – darunter die Koalition in Berlin – unter Verweis auf die angespannten öffentlichen Haushalte nicht bereitstellen.

Streubomben gehören zu den heimtückischsten Waffensystemen. Ein Großteil der Sprengsätze explodiert nicht unmittelbar. Diese Blindgänger können auch noch viele Jahre später Menschen töten und verstümmeln. Opfer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ