Fall Riechmann

Keine Hinrichtung: US-Gericht begnadigt Mörder aus Rheinfelden

Karl Heidegger

Von Karl Heidegger

Fr, 14. Mai 2010 um 10:05 Uhr

Ausland

22 Jahre hat er in der Todeszelle in Florida verbracht. Nun endlich hat Dieter Riechmann, der vor seinem Abflug in die USA im Rheinfelder Ortsteil Eichsel gelebt hat, die Gewissheit: Er wird nicht hingerichtet.

Es ist eine späte Begnadigung für einen verurteilten Mörder: Ein US-Gericht hat die Todesstrafe in lebenslange Haft umgewandelt. Ein entsprechender Bericht der Bild-Zeitung bestätigt sich beim Blick auf die Gefangenen-Datenbank des US-Bundestaates Florida: Dort taucht Dieter Riechmann nach wie vor auf, doch als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ