Spannungen

Machtkampf zwischen dem Iran und Saudi-Arabien spitzt sich zu

Martin Gehlen

Von Martin Gehlen

Mi, 01. Juni 2016 um 00:00 Uhr

Ausland

Nach der Absage der Pilgerfahrt nach Mekka schimpfen in Teheran viele über Saudi-Arabien. Auch acht Monate nach der Massenpanik verhindert Riad eine Aufarbeitung.

In allen iranischen Zeitungen machte das Thema Schlagzeilen. "Kein Hadsch in diesem Jahr", titelte Arman-e Emrooz. "Die saudische Regierung raubt Iranern den Hadsch", sekundierte Jomhouri Eslami. In empörten Kommentaren im Internet setzten fromme Perser noch eins drauf. Solange das korrupte Haus al-Saud regiere, sollte man überhaupt nicht mehr nach Mekka fahren, schimpften einige. So waren sich die meisten rasch einig: Der Buhmann für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ