Paris

Politiker aus der ganzen Welt gedenken des Kriegsendes vor 100 Jahren

Axel Veiel

Von Axel Veiel

So, 11. November 2018 um 20:36 Uhr

Ausland

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben die Gedenkfeiern zum Ende des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren zu Appellen gegen den wieder erstarkenden Nationalismus genutzt.

Schöner kann man den Traum geeinter Nationen nicht inszenieren. Mehr als 70 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt ziehen einträchtig die Champs-Elysées hinauf. Weitgehend frei von protokollarischen Zwängen strebt die in Wintermäntel gehüllte Schar demselben Ziel entgegen: dem Pariser Triumphbogen, wo Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hundert Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs weniger des seinerzeit errungenen Sieges gedenken als den Frieden feiern, die Hoffnung auf dauerhaften Frieden beleben will.

Eine Rangfolge ist unter den Regenten nicht auszumachen. Gewiss, Macron und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel marschieren vorneweg – Sinnbild der Aussöhnung der Kriegsgegner von einst, die heute so eng zusammenarbeiten wie keine anderen Nationen auf der Welt. Aber um die beiden herum ist alles in Bewegung. Ein Großfamilienausflug scheint hier stattzufinden, nicht ein Staatsakt. Der zur Ehrentribüne am Arc de Triomphe führende rote Teppich erweist sich im Gedränge der Staatenlenker als zu klein. Für die Schirme, die Macrons Gäste vor dem seit den frühen Morgenstunden prasselnden Regen bewahren sollen, gilt das Gleiche.

Selbst militärische Haudegen bekommen feuchte Augen
Jugendliche lesen vor den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ