Putin schlägt Japan Friedensvertrag vor

Angela Köhler

Von Angela Köhler

Do, 13. September 2018

Ausland

Russlands Präsident will Streit über Kurileninseln beenden / Ministerpräsident Abe reagiert verhalten.

WLADIWOSTOK/TOKIO. Der Coup saß. Ohne jede Vorankündigung überraschte Russlands Präsident Wladimir Putin am Mittwoch beim fernöstlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok den ebenfalls auf der Bühne sitzenden japanischen Premierminister Shinzo Abe. "Lass uns bis Ende des Jahres einen Friedensvertrag ohne jede Vorbedingung abschließen." Diese Idee sei ihm spontan gekommen, sagte der Kremlchef anschließend auf einer Pressekonferenz. Er wolle zuerst einen Friedensvertrag schließen und danach über den Territorialdisput weiter verhandeln – mit Abe "als Freund".

Der japanische Premier zeigte während der Veranstaltung jedoch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ