Präsidentschaftswahl

Rechtsruck in Österreich - FPÖ-Kandidat liegt vorne

nmn/AFP

Von Norbert Mappes-Niediek & AFP

Mo, 25. April 2016 um 07:50 Uhr

Ausland

Der Kandidat der rechtspopulistischen FPÖ hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Österreich überraschend klar gewonnen. Norbert Hofer kam auf 36 Prozent der Stimmen.

In der Stichwahl am 22. Mai trifft er auf den Grünen-Kandidaten Alexander van der Bellen, der 20 Prozent bekam.


Die Kandidaten der beiden Volksparteien SPÖ und ÖVP kamen erstmals seit 1945 nicht in die Stichwahl. Sie landeten abgeschlagen auf den Plätzen vier und fünf. Es ist das erste Mal im modernen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ