USA

Trump macht in der Außenpolitik rätselhafte Sprünge

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Sa, 04. Februar 2017 um 00:01 Uhr

Ausland

Mal bricht der US-Präsident mit Obamas außenpolitischem Kurs, mal mit eigenen Ankündigungen. Sigmar Gabriel, der zu Gesprächen in den USA ist, äußert sich hoffnungsvoll.

Im Wahlkampf hat Donald Trump einen radikalen Abschied von der Außenpolitik des damaligen Präsidenten Barack Obama verkündet. Doch inzwischen sind sich Beobachter nicht mehr so sicher: "Trump übernimmt Säulen von Obamas Außenpolitik", titelte die "New York Times". Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, der zu Gesprächen in den USA ist, äußert sich vorsichtig.
Der erste deutsche Regierungsvertreter, der die neue US-Regierung besucht, ist hoffnungsvoll: "Es gibt auch in der neuen Administration Menschen, die ein ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung