Verborgen und doch gegenwärtig

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Mi, 30. August 2017

Ausland

Wie Benedikt XVI. (90) sein Versprechen interpretiert, nach seinem Rücktritt als Papst öffentlich nicht mehr präsent zu sein .

Zieht er sich in seine Heimat zurück, etwa nach Ettal, ins berühmte bayerische Benediktinerkloster? "Verborgen vor der Welt" werde er nun leben, gelobt Benedikt XVI., als er am 28. Februar 2013 zurücktritt. Er weiß, dass es – die Zeit der "Gegenpäpste" ausgenommen – seit dem Rücktritt Coelestin V. 719 Jahre zuvor nie mehr einen amtierenden und einen pensionierten Papst zugleich gegeben hat. Doch wie wird Joseph Ratzinger diese Zäsur verkraften? Heute noch zu den prominentesten und wichtigsten Persönlichkeiten der Welt zu zählen – und morgen nur noch ein Noname zu sein hinter klobigen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ