Die Kunsthalle als Spielplatz

Dietrich Roeschmann

Von Dietrich Roeschmann

Mi, 13. April 2016

Ausstellungen

Das "Playground Project" in Zürich zeigt, wie sich die Räume für zwangloses Spiel verändert haben.

"Sie sind die wahren Anarchisten / lieben das Chaos, räumen ab / kennen keine Rechte, keine Pflichten / sind noch ungebeugte Kraft". Als sich Herbert Grönemeyer 1986 in "Kinder an die Macht" an die Spitze eines imaginierten Aufstands der Zwerge sang, war die Debatte über mehr Freiräume für Kinder in den Städten weitgehend gelaufen. Während die Kommunen Kinderbüros gründeten, wurde der Nachwuchs im Zuge der urbanen Verdichtung zunehmend aus dem öffentlichen Raum verdrängt. Spielangebote in Neubaugebieten oder auf Schulhöfen folgen seit den 80er-Jahren oft eher einer straffen Risiko- und Kostenkalkulation als den Bedürfnissen ihrer Nutzer.

Heute, rund ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ