Knete in Film, Kunst, Design

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Do, 21. April 2016

Ausstellungen

Das Gewerbemuseum Winterthur widmet sich in einer Ausstellung dem Material Plastilin.

Die meisten hatten es schon mal in der Hand: Plastilin, auch Knete genannt. Die Modelliermasse besteht hauptsächlich aus Wasser, Öl, Salz und Mehl. In der Regel werden außerdem Kartoffelstärke, Kaolin, Wachs und Kreide beigemischt. Und natürlich Farbpigmente. Erfunden wurde Plastilin 1880 vom Münchner Apotheker Franz Kolb. Knete lässt sich leicht formen. Man kann beliebig oft Material hinzufügen und wieder wegnehmen. Eigene Farbnuancen sind durch Durchmischung zu kreieren. Für die Ewigkeit ist Plastilin jedoch nicht geschaffen, denn durch Wärmeschwankungen verändert es seine Form und wird ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ