Staatsgalerie Stuttgart

Königliche Sammellust - Was Majestät mochte

Volker Bauermeister

Von Volker Bauermeister

Sa, 19. Juli 2014

Ausstellungen

"Königliche Sammellust" in der Staatsgalerie Stuttgart.

Er war Mitte dreißig, als er König wurde. Er blieb es ein halbes Jahrhundert lang. 1816, in einem "Jahr ohne Sommer", bestieg Wilhelm I. den Württembergischen Thron. Ein Vulkanausbruch im fernen Indonesien hatte zu einer anhaltenden Klimakrise, zu Hagel und Hunger geführt. Der junge Monarch kümmerte sich um das soziale Klima. Später verließ ihn das Feingefühl. Er war zu lange König.

In der Staatsgalerie Stuttgart ist jetzt der König einmal nicht als König, sondern als Ästhet, als Sammler und Mäzen der Gegenstand. Von diesem hatten wir noch nicht gehört. Es scheint eine vergessene Facette. "Königliche Sammellust" nun also. Während jenseits des Stuttgarter Neuen Schlosses im Kunstmuseum die Ausstellung der Sammlung des Ehepaars Scharpff vorbereitet wird, mit den populären Größen Jeff Koons ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ