Die Nürnberger Ausstellung "Kunst und Kalter Krieg"

Zwischen den Fronten

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Fr, 17. Juli 2009 um 18:45 Uhr

Ausstellungen

Die Ausstellung "Kunst und Kalter Krieg" zeigt Bilder aus Deutschland-Ost und Deutschland -West, die in den Jahren von 1945 bis zum Mauerfall entstanden.

In Nürnberg wartet man nicht mit räumlich ausladenden Gesten auf, sondern setzt Werke dicht nebeneinander, um keinen Aspekt deutsch-deutscher Kunstgeschichte außer Acht zu lassen. Unter dem Titel "Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945–89" zeigt das Germanische Nationalmuseum 320 Kunstwerke aus Ost und West, die sich mit deutscher Geschichte auseinandersetzen. Der Besucher wird durch prägnante Wand- und Werktexte, einen kostenlosen Audioguide und filmische Zeitdokumente durch die Ausstellung geleitet. Dabei entdeckt er schnell, dass hinter vielen Werken größere kunstpolitische Diskussionen stehen. So lässt sich etwa Harald Metzkes tote Taube ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ