Australien entschuldigt sich für Kriegsverbrechen

dpa

Von dpa

Fr, 20. November 2020

Ausland

Australische Soldaten haben einem Untersuchungsbericht zufolge bei ihrem Einsatz in Afghanistan Kriegsverbrechen begangen. 25 Mitglieder einer Sondereinheit hätten mindestens 39 Gefangene oder Zivilisten "unrechtmäßig" getötet, so der Chef der australischen Streitkräfte, Angus Campbell, am Donnerstag in Canberra bei der Veröffentlichung eines Berichts zum Verhalten australischer Soldaten im Afghanistankrieg. Campbell entschuldigte sich beim afghanischen Volk "für jegliches Fehlverhalten australischer Soldaten".