Von Kindersitz und Longtailrad

So vielfältig transportieren Eltern ihren Nachwuchs auf dem Fahrrad

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Sa, 14. September 2019 um 17:45 Uhr

Auto & Mobilität

BZ-Plus Vom klassischen Kindersitz bis zum exotischen Longtailrad – die Möglichkeiten den eigenen Nachwuchs mit dem Fahrrad zu transportieren werden immer vielfältiger. Ein Überblick.

Gut für das Klima und für die eigene Gesundheit – viele Menschen lassen deshalb das Auto stehen und fahren Fahrrad. Inzwischen gibt es auch etliche Angebote für Eltern, die ihre Kinder radelnd von A nach B bringen wollen. Die Bandbreite reicht vom klassischen Kindersitz, der schon für ein paar Euro zu haben ist über den Anhänger bis hin zum Lastenfahrrad, das sich preislich im vierstelligen Bereich bewegt.



Der Kindersitz
Fahrradkindersitze können entweder über dem Hinterreifen oder zwischen Lenker und Sattel montiert werden. Mitfahren können Kinder darauf, sobald sie sicher sitzen und dann bis zu einem Körpergewicht von 15 Kilogramm bei der vorne montierten Variante, und bis zu 22 Kilogramm hinten. "Die hinten angebrachten Sitze gelten als besser, weil das Kind bei einem Unfall sicherer sitzt und diese Variante für Fahrer und Kind komfortabler ist", sagt Dirk Moser-Delarami. Der Pressesprecher von TÜV Süd empfiehlt, vor dem Kauf einen Praxistest zu machen, "damit Fahrrad, Sitz und Kind auch zusammenpassen", und auf verstellbare Fußrasten, Rückenlehnen und Kopfstützen zu achten. Nachteile solcher Kindersitze: Wenn das Kind einschläft, hängt es oft ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ