Herz-Zentrum verabschiedet Bernhard Grotz

Der Manager für "gute Lösungen"

Markus Donner

Von Markus Donner

Fr, 05. Februar 2010 um 18:55 Uhr

Bad Krozingen

Er hat dem Bad Krozinger Herz-Zentrum Profil gegeben und die bevorstehende Fusion mit der Uni Freiburg eingefädelt: Jetzt wurde Verwaltungsdirektor Bernhard Grotz nach 23 Jahren in der Führungspositition feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

BAD KROZINGEN. Mit "Bravo!" und "Chapeau!" endeten bei der gestrigen Verabschiedung von Bernhard Grotz einige Reden – und am Ende erhoben sich alle zu "Standing Ovations". Im Kreis herausragender Persönlichkeiten aus dem Gesundheitsbereich, der Universität Freiburg, der Politik, der Wirtschaft und der Kirche wurde im Kurhaus dem kaufmännischen Direktor des Bad Krozinger Herz-Zentrums für sein berufliches Lebenswerk gedankt.

23 Jahre lang war er für viele Mitarbeiter und Wegbegleiter ein verlässlicher Chef und Partner. Jetzt wechselt Bernhard Grotz die Seite und wird im Vorstand des Trägervereins und im Aufsichtsrat weiter Verantwortung übernehmen, wie Bürgermeister Ekkehart Meroth bei seiner Begrüßung ausführte.

Mit Intelligenz, Fleiß, kaufmännischem und organisatorischem Geschick, sozialer Kompetenz und Weitsicht habe Grotz in der Geschäftsführung gewirkt und das Herz-Zentrum so geformt, dass es in der Umfrage der Technikerkasse zum besten Krankenhaus in der alten Bundesrepublik und zum zweitbesten Krankenhaus in ganz Deutschland erkoren wurde. Der ärztliche Direktor Professor Franz-Josef Neumann, der bei der Verabschiedung in den Ruhestand die Laudatio hielt, bezeichnete Bernhard Grotz als "Glücksfall" – nicht nur für die Klinik und deren 1000 Mitarbeiter. "Seine Arbeit war immer getragen von der Wertschätzung für unsere Patienten und Mitarbeiter, der Wertschätzung der Partner außerhalb unserer Klinik und der Wertschätzung der Menschen und der Kultur unserer Region," sagte Neumann. Was er als "gute Lösung" bezeichnete, die er immer suchte und fand, sei stets eine Lösung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ