Die Feuerwehr ist keine Männerdomäne

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Do, 01. März 2012

Bad Krozingen

"Frauen können das auch": Iris Ruf ist seit 1998 bei der Feuerwehr Tunsel dabei.

BAD KROZINGEN. Die Feuerwehr – eine Männerdomäne? Es scheint so: 165 Männer und vier Frauen – dieses Bild bot sich kürzlich in der Quellenhalle in Schlatt, wo die Bad Krozinger Gesamtfeuerwehr tagte. Warum ist nicht einmal eine Handvoll Frauen unter den Aktiven? Haben die Feuerwehrmänner etwa Berührungsängste, wenn es um den Einsatz des vermeintlich schwachen Geschlechts beim Löschen, Schützen, Bergen und Retten geht? Keineswegs, so ist zu hören, ganz im Gegenteil. Die Herren hätten sehr gerne mehr Frauen mit dabei. Doch die zögern: Zu schwer, ich weiß nicht, ob ich das kann, so die Befürchtungen. Das bekommt Iris Ruf, neben Regina Kuhn eine der beiden Feuerwehrfrauen in der Abteilung Tunsel, ab und an zu hören. "Ich finde es toll, dass du das machst, aber ich würde es mir nicht zutrauen", sagen ihr ihre Geschlechtsgenossinnen immer mal wieder.

Dabei sei es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ