"Im Umgang mit Demenz fit werden"

Alexander Huber

Von Alexander Huber

Fr, 27. April 2012

Bad Krozingen

BZ-INTERVIEWmit der "Übermorgenmacherin" Waltraud Kannen, die heute in einer SWR-Livesendung auftritt.

BAD KROZINGEN. Waltraud Kannen ist eine von sechs "Übermorgenmachern", die am Freitagabend in der SWR-Livesendung "60 Jahre Zukunft – Die Show" ihre Visionen und Projekte präsentieren. Auch Christian Hiss von der Regionalwert Ag in Eichstetten gehört dazu. BZ-Redakteur Alexander Huber hat die Leiterin der Sozialstation Südlicher Breisgau gefragt, wie sie zur "Übermorgenmacherin" wurde.

BZ: Frau Kannen, "Übermorgenmacher" ist ja schon ein ziemlich spezieller Begriff. Was steckt dahinter?
Waltraud Kannen: Die Fragen, die sich dahinter verbergen sind: Was brauchen wir übermorgen, um gut leben zu können? Gibt es heute schon Leute, die sich über übermorgen Gedanken machen? Das ist ein Projekt des Landes und des SWR zu 60 Jahre Baden-Württemberg.
BZ: Und Sie wurden zur Übermorgenmacherin gekürt, weil...
Kannen: Mein Projekt wurde ausgesucht, weil wir alle wissen, dass wir einen demographischen Wandel haben; dass es übermorgen einfach sehr viele Menschen geben wird, die zum Beispiel an einer Demenz erkrankt sind. Und ich engagiere mich seit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ