Mehr pflegen, weniger laufen

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Di, 03. Juli 2012

Bad Krozingen

Industrielogistiker optimieren Abläufe im Herz-Zentrum.

BAD KROZINGEN. Pflegerinnen und Pfleger im Krankenhaus können sich nicht immer nur um die Patienten kümmern – sie erledigen viele Routineaufgaben, die mit ihrer eigentlichen Arbeit wenig zu tun haben. Wie könnte man dem abhelfen? Das Herz-Zentrum Bad Krozingen und der Logistikdienstleister Karlhubert Dischinger fanden gemeinsam eine Antwort.

Auf Krankenhausfluren ist immer allerhand los. Da werden nicht nur Patienten zum Röntgen oder zu Operationen gebracht – es wird auch neue Wäsche angefahren, alte Wäsche abgeholt, es werden Medikamente und Verbandszeug gebracht, das Mittagessen kommt, das schmutzige Geschirr muss weggebracht werden, Patientenakten werden hin- und hertransportiert. Karlhubert Dischinger, Chef des gleichnamigen Logistik-Dienstleisters aus Ehrenkirchen, hatte bei einem mehrtägigen Klinikaufenthalt Gelegenheit und Muße, dem munteren Treiben zuzuschauen. "Das ging da manchmal zu wie in einem Ameisenhaufen", meinte Dischinger und sah ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ