An der Schwelle zum Berufsleben

Valeria Perrupato

Von Valeria Perrupato

Fr, 29. September 2017

Bad Säckingen

Die Hauswirtschaftlichen Schulen und die Gewerbeschule in Bad Säckingen suchen Praktikumsplätze für junge Flüchtlinge.

BAD SÄCKINGEN. 33 motivierte Schüler der Hauswirtschaftlichen Schulen und der Gewerbeschule Bad Säckingen sind dieses Schuljahr in einen neuen Schultyp gestartet. Die sogenannten VABOR-Klassen richten sich an jugendliche Geflüchtete, die bereits über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um nach dem Jahr entweder direkt eine Ausbildung zu starten oder an der einjährigen Berufsfachschule eine berufliche Grundausbildung zu erwerben.

Normalerweise absolvieren Flüchtlinge und Asylbewerber zuerst ein Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf, kurz VABO. Dabei geht es in erster Linie nicht um den Erwerb eines Schulabschlusses, vielmehr steht in allen Fächern die Sprachförderung im Mittelpunkt.

Die Schüler des neuen Schultyps sind jedoch schon einen Schritt weiter, sie haben bereits gute Deutschkenntnisse. Im Vordergrund steht in ihrem Schulalltag also nicht mehr allein die Sprache, sondern bereits der Erwerb von beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen. Neben drei regulären ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ