Eine Fusion Schritt für Schritt

Stefan Sahli

Von Stefan Sahli

Mo, 02. August 2010

Bad Säckingen

Eine Schwerpunktbildung im medizinischen Angebot wird es weder in Bad Säckingen noch in Waldshut geben.

BAD SÄCKINGEN. Ab dem kommenden Jahr werden das Krankenhaus Bad Säckingen und das Spital Waldshut zu einer Gesellschaft verschmelzen – für die Patienten und auch beim medizinischen Angebot beider Häuser wird sich indes wenig ändern. "Grundsätzlich bleibt alles beim Alten", sagt der Geschäftsführer des Spitals Waldshut, Uwe Lorenz, der auch die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft übernehmen wird. Wenn sie auch unter einem Dach vereint sind, bleiben die Krankenhäuser eigenständig mit dem vollen Angebot eines Plankrankenhauses.

Nachdem die Leitende Oberärztin in der Abteilung Innere Medizin des Spitals Waldshut, Sun Ju Kim, zur Leitenden Ärztin Kardiologie ernannt worden war, war vermutet worden, das Waldshuter Spital wolle sich mit dem Schwerpunkt Innere Medizin/Kardiologie positionieren.

Eine Vermutung, die bereits der Assistent der Geschäftsleitung des Spitals, Jakob Englisch, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ