Verbotene Prostitution

Käuflicher Sex im Tantra-Studio – Ermittlungen eingestellt

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Fr, 07. Februar 2014 um 11:35 Uhr

Bad Säckingen

Die Ermittlungen gegen einen Polizisten wegen Bestechlichkeit rund ums das Tantra-Studio in Bad Säckingen sind eingestellt worden. Gegen einen weiteren Beamten wird noch ermittelt.

Das Tantra-Studio am Rande der Bad Säckinger Innenstadt ist nun schon einige Monate geschlossen. Geschlossen haben die Ermittlungsbehörden dieser Tage auch eine Ermittlungsakte wegen etwaiger Straftaten in und um das Etablissement. Ergebnis: Die Vorwürfe gegen einen Polizeibeamten haben sich als unbegründet erwiesen. Das Verfahren gegen ihn wird eingestellt, eines gegen einen weiteren Polizisten läuft noch.

Es war der letzte Paukenschlag in der an spektakulären Nachrichten reichen Geschichte des Tantra-Studios, als eine ehemalige Mitarbeiterin im September vergangenen Jahres schwere Vorwürfe gegen zwei Polizeibeamte öffentlich gemacht hatte und die Staatsanwaltschaft bestätigte, gegen die beiden Beamten des Reviers in Bad Säckingen zu ermitteln.

Gegen einen der beiden wurde ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ