Wenn der Boden unter den Füßen bebt

Sarah Nagel

Von Sarah Nagel

Mi, 24. Juni 2009

Bad Säckingen

Der Glockeninspektor findet die sieben Glocken im Fridolinsmünster "gut eingestellt"/ Wenn alle schwingen, schwankt der Turm.

BAD SÄCKINGEN. Der Klöppel vom alten Pius hängt ein wenig tief, der vom dicken Hilarius braucht einen anderen Winkel und der kleine Josef lässt die Treppe beben – ansonsten hatte der Erzbischöfliche Glockeninspektor Johannes Wittekind bei seinem gestrigen Besuch nichts an den Glocken im Fridolinsmünster auszusetzen. In St. Martin gab es nichts zu beanstanden.

Sechs Minuten vor elf – die Münsterglocken schlagen. Ein deutliches Zeichen dafür, dass Johannes Wittekind in der Stadt ist, Erzbischöflicher Glockeninspektor. Der darf die Glocken läuten lassen, wann er will. So nehme er den musikalischen Fingerabdruck einer Kirche, erklärt er liebevoll und lauscht dem Läuten. "Von mir aus können Sie läuten, so viel Sie wollen – ich hör’ das gern", sagt Messner Günther ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ