Zum Jubiläum gibt es bunte Laufshirts

Nina Witwicki

Von Nina Witwicki

Sa, 09. März 2019

Bad Säckingen

Der zweite Trompeterlauf ist zugleich der 15. Lauf durch die Bad Säckinger Altstadt.

BAD SÄCKINGEN. In diesem Jahr feiert der Trompeterlauf, ehemals Altstadtlauf, sein 15-jähriges Bestehen. Passend dazu wird es für alle Läufer, die sich bis zum 1. Mai anmelden, kostenlos ein professionelles Laufshirt geben. Die Anmeldung ist ab dem 13. März möglich. Zum ersten Mal wird es einen Lauf für Kinder unter sechs Jahren und Preisgelder anstatt Geschenken für die Gewinner geben.

"Wir können sehr stolz darauf sein, dass wir es bis hier hin geschafft haben", begrüßte Hauptorganisator des Trompeterlaufes Helmar Burkhart sein Team und die Sponsoren beim Pressegespräch am Freitag. Noch vor 15 Jahren startete der Lauf mit 1300 Teilnehmern durch die Altstadt von Bad Säckingen auf der Schützenstraße, der Warm-Up erfolgte auf dem Spitalplatz. "Ich erinnere mich noch heute an den riesigen Bandwurm an Menschen, der sich durch die Innenstadt zog", sagte Burkhart. Man könne auf erfolgreiche und lehrreiche Jahre zurückblicken.

In diesem Jahr konnte das Organisationsteam Ruwen Faller, den ehemaligen deutschen Spitzenläufer über 400-Meter und dessen Tochter Lynn als Werbegesichter gewinnen. Zudem wird es ein qualitativ hochwertiges einheitliches Laufshirt mit bunten Farben für die Frühanmelder geben. "Wir müssen unsere Marke stärken. Diese T-Shirts werden die Leute auch nach dem Lauf im Alltag tragen, was uns bekannter macht", erklärt Roland Sens, kreativer Kopf des Organisationskomitees. Weitere Neuerungen: Ein Lauf für Kinder unter sechs Jahren, zweit und dritt Platzierte werden in Zukunft ausgezeichnet und es werden kleine Geldpreise und Medaillen an die Gewinner verteilt. Und auf vielfachen Wunsch wird es wieder einen Fotoservice auf dem Münsterplatz für die Läufer geben. Die Gewinner 2019 sollen dann auf dem Cover für das nächste Jahr zieren.

Besonderen Fokus werde, so Sens, auf eine dauerhaft bessere Kommunikation nach außen gelegt. Gemeint ist damit, dass der Trompeterlauf mehr auf Social Media präsent sein wird, wie Instagram und Co., um eine noch größere Reichweite zu erlangen und auch die Zielgruppe unter 35 Jahren besser zu erreichen.

Wie in den Jahren zuvor werden die Mitglieder des Komitees zur Vorbereitung auf den Trompeterlauf ein Training für potentielle Läufer anbieten, sowohl für Schüler, Einzelläufer als auch für Teamläufer von verschiedenen Unternehmen. Vermehrt Wert gelegt werden soll auch auf die Sicherheit der Teilnehmer, wodurch das Laufen mit Kopfhörern streng verboten sein wird.