Neue Arbeitsgruppen

Silke Hartenstein

Von Silke Hartenstein

Do, 14. November 2019

Badenweiler

Bürgerforum Badenweiler will Zukunftsthemen bearbeiten.

BADENWEILER (sil). Über welche Themen möchte Badenweilers offenes Bürgerforum als Erstes mit dem künftigen Bürgermeister Vincenz Wissler sprechen? Unter anderem darum ging es beim jüngsten Treffen des Bürgerforums. Laut Auskunft von Ulrich Schroeter, einem der drei Moderatoren des Bürgerforums, gründeten drei Bürger eine neue Arbeitsgruppe (AG), die sich mit Alleinstellungsmerkmalen – sogenannten unique selling points (USP) – in Badenweiler befassen will. Noch recht jung ist auch die sieben Mitglieder starke AG Heilbad 2.0. Sie befasst sich mit Verkehr, Umwelt und Gesundheit und möchte ihre Ergebnisse im Frühjahr dem Gemeinderat vorlegen.

In der AG Ausbau der Cassiopeia Therme/Eingriffe in den Kurpark beschäftigen sich derzeit vier Mitglieder mit den Auswirkungen des Thermenausbaus. Würde dieser genauso umgesetzt wie im Siegermodell des Architektenwettbewerbs (siehe BZ vom 6. Dezember 2017) vorgesehen, befürchtet das Bürgerforum neben den positiven auch negative Auswirkungen auf den Ort, hält somit eine Informationsveranstaltung für erforderlich und würde gern eine Antwort über den aktuellen Stand des Verfahrens vom Amt Vermögen und Bau Freiburg beziehungsweise vom Finanzministerium Stuttgart erhalten.

Informationen zum Planungsstand der Thermenerweiterung seien zum Jahreswechsel "denkbar", kündigte Bürgermeister Karl-Eugen Engler bei der Gemeinderatssitzung am selben Abend an. Im Juli 2019 hatte Sabrina Gerard, Projektleiterin für den Thermenumbau, dem Bürgerforum und der Badischen Zeitung mitgeteilt, eine Informationsveranstaltung mit Bürgerbeteiligung sei vorgesehen, voraussichtlich für diesen Herbst.

Das nächste Treffen des offenen Bürgerforums Badenweiler ist am Montag, 2. Dezember, 18 Uhr, im Hotel Post.