Zuschlag für Strom geht an die EWS

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Mi, 10. November 2010

Bahlingen

Gegen preiswerteres Angebot.

BAHLINGEN. Mit der Mehrheit von neun zu fünf haben sich die Gemeinderäte für die Fortsetzung eines Stromliefervertrages mit den Elektrizitätswerken Schönau (EWS) und gegen ein preiswerteres Angebot des Energiekonzerns EnBW entschieden. Beide Unternehmen hatten Ökostrom angeboten, doch war es dem Rat rund 2000 Euro jährlich mehr wert, den regionalen Anbieter mit seinen Investitionen in erneuerbare Energien zu wählen.

Vor zwei Jahren hatte sich der Gemeinderat bereits für den Ökostrom der EWS entschieden. Notwendig wurde eine neue Entscheidung, weil die Preisbindefrist des Vertrags zum Jahresende ausläuft. Dass die kommunalen Gebäude auch zukünftig ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ