Barrierefreie Gebäude [ANZEIGE]

Barrierefreies Bauen

Bernhard Amelung

Von Bernhard Amelung

Di, 28. Februar 2012 um 17:23 Uhr

Barrierefreies Bauen bewirkt selbstbestimmtes Wohnen auch im hohen Alter und für Menschen mit Behinderungen. Auch Mütter und Väter mit Kinderwagen oder Personen mit schwerem Gepäck profitieren davon.

Hauptanliegen des barrierefreien Bauens ist es, bei der Errichtung und Sanierung von Gebäuden auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen und betagten Menschen einzugehen, um ihnen eine komfortable Art der Lebens- und Wohnraumgestaltung zu ermöglichen.

Doch barrierefreies Bauen geht über alters-, senioren- und behindertengerecht hinaus. Denn auch Mütter und Väter mit Kinderwagen, Personen mit schwerem oder unhandlichem Gepäck und Kinder wünschen sich ein körpergerechtes Lebensumfeld.

Der Alltag bringt zahlreiche Barrieren und Hindernisse mit sich, die es zu überwinden gilt. Oft stellt nur eine einzige Türschwelle oder Treppenstufe bei Banken, Versicherungen oder öffentlichen Einrichtungen ein erhebliches Hindernis dar, genauso wie auch unpassende Formen der Bedienungselemente wie eine Türklinke oder ein Lichtschalter eine uneingeschränkte Benutzung eines Raumes verunmöglichen.

Wer neuen Wohnraum baut oder bestehenden Wohnraum saniert, kann bei der Planung und Ausführung der Arbeiten bereits wenige bauliche und technische Punkte beachten, um barrierefreies Leben zu ermöglichen:
  • Erdgeschosswohnungen ohne Treppen und Schwellen am Eingang erschließen
  • keine Türschwellen oder Einzelstufen im Haus, in der Wohnung oder im Garten einbauen
  • alle Türen sollten eine lichte Breite von mindestens 90 Zentimeter aufweisen
  • alle Bedienungselemente wie Lichtschalter in 85 Zentimeter Höhe und einem Mindestabstand von 50 Zentimeter zu Raumecken anbringen
  • Küche, Bad und WC sollten einen möglichst quadratischen Grundriss aufweisen
  • Duschen ebenerdig und mit tiefer gesetzter Duschwanne (oder mit Lifter) anbringen
  • Rollläden mit elektrischen Hebern und Fenster mit elektrischen Öffnern ausstatten
Diese Maßnahmen verbessern die Lebensqualität älterer und behinderter Menschen ermöglichen weitgehend das Führen eines selbständigen und unabhängigen Lebens.

Mehr zum Thema: