Militärmusikfestival

Das Basel Tattoo bessert nach und wird schottischer

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Mi, 13. Dezember 2017 um 12:30 Uhr

Basel

BZ Plus Mit etlichen Veränderungen reagieren die Veranstalter des Basel Tattoo auf sinkende Zuschauerzahlen: mehr Dudelsäcke, frühere Vorstellungen und und weniger Funkkanäle.

Das Basel Tattoo erfindet sich nicht neu; bei seiner 13. Ausgabe vom 18. bis 28. Juli 2018 wartet das Militärmusikfestival im Hof der Kaserne aber mit markanten Veränderungen auf. Produzent Erik Julliard reagiert damit nicht zuletzt auf in den vergangenen Jahren deutlich rückläufige Besucherzahlen.

Zu den besten Zeiten kamen zu den Vorstellungen des Basel Tattoo jährlich mehr als 100 000 Besucher. Seit einigen Jahren aber lässt das Interesse deutlich nach. Diesen Sommer waren es gerade noch um die 70 000 Besucher.

Die Auslastung freilich lag mit mehr als 80 Prozent immer noch weit über dem, wovon andere Veranstalter träumen. Gleichwohl bessern die Organisatoren nach. So ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ