"Das Ozeanium ist nicht mehr, als ein Abklatsch der Wirklichkeit"

Martin Herceg

Von Martin Herceg

Sa, 27. Februar 2016

Basel

BZ-INTERVIEW mit der Schweizer Meeresbiologin und vehementen Aquarien-Gegnerin Monica Biondo, die sich für Alternativen zum Basler Großaquarium stark macht.

Tierquälerei und falsche Versprechungen: Die Berner Meeresbiologin Monica Biondo ist strikte Gegnerin des Basler Großaquariums. Martin Herceg hat sich mit der Umweltaktivistin über die Nachteile für Natur und Tiere durch den Bau und Betrieb des geplanten Basler Ozeaniums unterhalten.

BZ: Frau Biondo, ist das Ozeanium nicht eigentlich einen tolle Möglichkeit um den Menschen das bedrohte Leben in den Ozeanen deutlich zu machen?
Biondo: Nein, aus meeresbiologischer Sicht ist es definitiv falsch, ein Riesenaquarium zu bauen. Fast alle Tiere, die dort ausgestellt werden würden, stammen aus der Wildnis – meist aus einem Korallenriff. Auch der Zolli wird seine Fische dort fangen lassen müssen.
BZ: Ist eine Zucht von Fischen und Korallen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ